top of page
  • Markus

Dynamischer Stromtarif mit Speicher


Die Energiewende ist in vollem Gange und mit ihr verändern sich auch die Möglichkeiten der Stromnutzung im privaten Haushalt. Einer der vielversprechendsten Ansätze zur Optimierung des Stromverbrauchs ist die Einführung dynamischer Stromtarife in Verbindung mit Speichertechnologien. In diesem Blogbeitrag werfen wir einen genaueren Blick auf das Konzept des dynamischen Stromtarifs mit Speicher und beleuchten seine Vorteile, Anwendungsbereiche und wirtschaftlichen Aspekte.

 

Was ist ein dynamischer Stromtarif?

 

Ein dynamischer Stromtarif unterscheidet sich grundlegend von den herkömmlichen Tarifen, bei denen Verbraucher einen festen Preis pro Kilowattstunde zahlen. Bei einem dynamischen Tarif wird der Preis für die Stromnutzung stündlich oder sogar viertelstündlich anhand des aktuellen Marktpreises an der Strombörse berechnet. Dies bedeutet, dass die Strompreise je nach Angebot und Nachfrage variieren können und zu bestimmten Zeiten höher oder niedriger ausfallen. Der Verbraucher profitiert somit von günstigen Preisen während Phasen niedriger Nachfrage und muss in Spitzenzeiten entsprechend mehr zahlen.

 

Vorteile eines dynamischen Stromtarifs mit Speicher



Tibber bietet einen dynamischen Stromtarif mit Speicher an. Das Bild zeigt die Daten in der App und die Funktionsweise.
Tibber: Dynamischer Tarif mit hauseigenem Speicher

Ein dynamischer Stromtarif in Verbindung mit einem Speicher bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die sowohl ökonomische als auch ökologische Aspekte berücksichtigen. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:


Kostenersparnis durch optimierte Nutzung von Strompreisschwankungen: 

Durch die Möglichkeit, den Strom zu günstigen Tarifen zu beziehen und teuren Strom zu vermeiden, können Verbraucher ihre Stromkosten erheblich senken. Insbesondere in Kombination mit einem Speicher können sie den günstigen Strom speichern und zu Zeiten mit höheren Preisen nutzen, was zu einer effizienteren Nutzung führt.


Unabhängigkeit von öffentlicher Stromversorgung: 

Indem Verbraucher ihren eigenen Strom erzeugen, speichern und nutzen können, werden sie weniger abhängig von der öffentlichen Stromversorgung. Dies ist besonders relevant in Zeiten von Stromausfällen oder wenn die öffentlichen Strompreise stark schwanken.


Beitrag zur Stabilität des Stromnetzes:

Durch die gezielte Verschiebung des Stromverbrauchs können Verbraucher dazu beitragen, die Spitzenlast im Stromnetz zu reduzieren. Dies trägt zur Stabilität des Netzes bei und verhindert Überlastungen, insbesondere in Zeiten hoher Nachfrage oder bei Engpässen in der Stromerzeugung.

 

Kombination mit Solaranlage und Batteriespeicher

Die Kombination eines dynamischen Stromtarifs mit einer Solaranlage und einem Batteriespeicher eröffnet zusätzliche Synergien und Möglichkeiten zur Optimierung des Stromverbrauchs im Haushalt.


Synergien zwischen dynamischem Tarif und Eigenstromerzeugung: Eine Solaranlage produziert Strom, wenn die Sonne scheint, und kann den erzeugten Strom entweder direkt im Haushalt verbrauchen oder in einem Batteriespeicher speichern. Durch die Integration eines dynamischen Stromtarifs kann der Haushalt zusätzlich von günstigen Strompreisen profitieren, indem er den Netzstrom zu teuren Zeiten durch den selbst erzeugten Solarstrom ersetzt.


Optimierung des Eigenverbrauchs: Ein dynamischer Stromtarif ermöglicht es dem Haushalt, seinen Eigenverbrauch gezielt zu maximieren, indem er den Stromverbrauch auf die Zeiten mit niedrigen Strompreisen verlagert. Dies kann bedeuten, dass der Batteriespeicher während günstiger Tarifzeiten aufgeladen wird und der gespeicherte Strom dann zu Zeiten mit höheren Preisen genutzt wird, anstatt teuren Netzstrom zu beziehen.


Lademanagement für E-Autos und Wärmepumpen: Besitzer von Elektroautos oder Wärmepumpen können ebenfalls von einem dynamischen Stromtarif profitieren, indem sie das Laden oder den Betrieb ihrer Geräte auf Zeiten mit niedrigen Strompreisen verschieben. Dadurch können sie ihre Betriebskosten senken und gleichzeitig das Stromnetz entlasten, indem sie ihre Nachfrage nach Netzstrom zu Spitzenzeiten reduzieren.


Voraussetzungen für die Nutzung eines dynamischen Stromtarifs in Verbindung mit einem Speicher

 

Die Nutzung eines dynamischen Stromtarifs in Verbindung mit einem Speicher erfordert bestimmte Voraussetzungen, um die Potenziale dieser Technologie vollständig auszuschöpfen:

 

- Geeigneter Stromzähler: Um von den variablen Strompreisen profitieren zu können, benötigt der Haushalt einen geeigneten Stromzähler. Ein analoger Ferraris-Zähler ist nicht ausreichend. Stattdessen ist ein digitaler Stromzähler erforderlich, der entweder mit einem Smart-Meter-Gateway oder einem zusätzlichen Stromtracker (siehe Tibber Pulse) ausgestattet ist. Dies ermöglicht es dem Stromanbieter, den Stromverbrauch zu den unterschiedlichen Tarifzeiten zuzuordnen.

 

- Installation eines Batteriespeichers: Für die Speicherung von Strom und die Nutzung zu späteren Zeiten ist ein Batteriespeicher erforderlich. Dieser kann die überschüssige Energie aus erneuerbaren Quellen oder zu günstigen Tarifen speichern und sie dann bereitstellen, wenn der Strom teurer ist oder keine erneuerbaren Energien verfügbar sind.

 

Gut aber nicht notwendig

- Kenntnis der Strompreisschwankungen: Um den dynamischen Tarif optimal nutzen zu können, ist es wichtig, die Strompreisschwankungen im Blick zu behalten. Dies erfordert eine gewisse Aufmerksamkeit seitens der Verbraucher, um den Verbrauch auf die günstigen Tarifzeiten zu verlagern. --> Dies ist nicht unbedingt der Fall. Anbieter wie Tibber haben z.B. einen Smart-Charging Modus in der App integriert, der das Auto automatisch zu den günstigsten Zeiten läd.

 

- Bereitschaft zur Flexibilität: Die Nutzung eines dynamischen Tarifs erfordert eine gewisse Flexibilität seitens des Verbrauchers. Es kann notwendig sein, den Stromverbrauch an die variablen Tarifzeiten anzupassen und beispielsweise das Laden von elektrischen Fahrzeugen oder den Betrieb von Wärmepumpen zu den günstigen Zeiten zu planen.

 

- Investitionsbereitschaft: Die Installation eines Batteriespeichers und gegebenenfalls eines intelligenten Stromzählers kann mit Investitionskosten verbunden sein. Vor der Entscheidung für einen dynamischen Tarif sollten die potenziellen Einsparungen und die Amortisationszeit der Investition sorgfältig abgewogen werden.

 

Indem diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann ein Haushalt von den Vorteilen eines dynamischen Stromtarifs in Kombination mit einem Speicher profitieren und gleichzeitig einen Beitrag zur Flexibilisierung des Stromnetzes leisten.

 

Anbieter und Modelle: Dynamischer Stromtarif mit Speicher

Verschiedene Stromanbieter bieten dynamische Stromtarife an, die Verbrauchern die Möglichkeit bieten, von den variablen Strompreisen zu profitieren. Hier sind einige Anbieter und Modelle dynamischer Stromtarife:

  1. Tibber: Tibber bietet stundenweise schwankende Tarife an, die es den Verbrauchern ermöglichen, den Strom zu den günstigsten Zeiten zu nutzen. Mit der Tibber-App können Nutzer die stundengenauen Strompreise für den folgenden Tag einsehen und ihren Verbrauch entsprechend planen. Mit dem Speicher "Homevolt" bietet Tibber bereits eine eigene Lösung mit Speicher an.

  2. Octopus Energy: Octopus Energy bietet Tarife speziell für E-Autos und Wärmepumpen an, die den Tag in Preiszonen unterteilen und einen Fixpreis in bestimmten Zeitfenstern garantieren. Diese Tarife ermöglichen es den Verbrauchern, ihre Energiekosten zu optimieren und ihren Verbrauch an die günstigsten Tarifzeiten anzupassen.

  3. Rabot Charge: Rabot Charge ist ein weiterer Anbieter dynamischer Stromtarife, der darauf abzielt, die Flexibilität der Verbraucher zu erhöhen und den Einsatz erneuerbarer Energien zu fördern. Durch die Nutzung variabler Tarife können Verbraucher ihre Stromkosten senken und gleichzeitig einen Beitrag zum Ausbau erneuerbarer Energien leisten.

  4. Ostrom: Ostrom bietet wie die anderen Anbieter einen dynamischen Stromtarif an und dürfte in den meisten Fällen durch die niedrige Grundgebühren der günstigste Anbieter sein.

  5. E.ON, Eprimo, 1Komma5°: Neben den spezialisierten Anbietern bieten auch größere Energieversorger wie E.ON dynamische Stromtarife an. Diese Unternehmen bieten verschiedene Modelle und Tarifoptionen an, die es den Verbrauchern ermöglichen, ihren Verbrauch flexibel zu gestalten und von den variablen Strompreisen zu profitieren.

Comments


bottom of page