top of page
  • Energie-Blog

Tibber vs Ostrom: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Aktualisiert: 25. Apr.


Duellierende Farben im Hintergrund. Im Vordergrund links das Ostrom Logo und rechts das Tibber Logo.
Ostrom eine Tibber Alternative?

Die Energiewende ist in vollem Gange, und mit ihr entstehen immer mehr innovative Stromanbieter, die alternative Wege zur Stromversorgung anbieten. In diesem Blogbeitrag werfen wir einen genaueren Blick auf Ostrom, eine vielversprechende Alternative zu etablierten Anbietern wie Tibber. Doch wie ähnlich sind sich diese beiden Anbieter wirklich? Gibt es wichtige Unterschiede? Ich habe beide Anbieter getestet und teile mein Wissen und meine Erfahrungen hier mit euch! Schon entschieden? Dann bekommst du am Ende der Seite mit meinem exklusiven Code einen 50 € Bonus für Tibber oder Ostrom. Wichtig ist dabei vor der Anmeldung den Link zu nutzen.


Gemeinsamkeiten:

Tibber und Ostrom Konzept: Strom zum Einkaufspreis

Sowohl Tibber als auch Ostrom haben sich dem Konzept verschrieben, ihren Kund:innen Strom zum Einkaufspreis anzubieten. Bei Tibber bedeutet dies, dass die Verbraucher:innen die Möglichkeit haben, ihren Strom zu stundenaktuellen Preisen zu beziehen und somit von den Schwankungen auf dem Energiemarkt zu profitieren.

Ebenso verfolgt Ostrom den Ansatz, Strom zum Einkaufspreis anzubieten. Das bedeutet, dass die Kund:innen den tatsächlichen Marktpreis für den Strom zahlen, den sie verbrauchen. Dieser Ansatz ermöglicht es den Verbraucher:innen, von den niedrigsten Preisen auf dem Markt zu profitieren, da sowohl Ostrom als auch Tibber keine Aufschläge hinzufügen, sondern lediglich eine transparente Grundgebühr erheben, um die Betriebskosten zu decken.


Beide Unternehmen bieten stündliche, als auch monatlich dynamische Tarife an. Sollte ein stündlich dynamischer Tarif aufgrund des Stromzählers nicht möglich sei, sollte man somit trotzdem den monatlich dynamischen Tarif ausprobieren, bei dem man für den monatlichen Durchschnittspreis abgerechnet wird, Nachteil: tägliche Schwankungen können nicht clever genutzt werden.


Strompreise: Ostrom eine Tibber Alternative?

Sowohl Tibber, als auch Ostrom erheben eine Grundgebühr von 6 Euro und rechnen den Verbrauch zum Einkaufspreis ab. Es ist damit zu rechnen, dass die monatlichen Kosten ziemlich gleich sein werden, da beide Unternehmen damit werben den Strom zum Einkaufspreis weiterzugeben. Preislich ist Ostrom somit eine gute Tibber Alternative. Wie sehen die Preise aktuell aus? Konkret aufgeschlüsselt findest du den aktueller Tibber Strompreis hier in meinem Beitrag.


Smart Charging bei Ostrom und Tibber

Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen Ostrom und Tibber ist ihr Angebot im Bereich des intelligenten Ladens von Elektrofahrzeugen. Tibber bietet seinen Kund:innen die Möglichkeit, ihre Elektrofahrzeuge zu den günstigsten Zeiten aufzuladen, indem sie den Stromverbrauch an die stundenaktuellen Preise anpassen. Dies geschieht mithilfe des eines Smart Meters oder des Tibber Pulse und der Tibber-App, die eine präzise Steuerung des Ladevorgangs ermöglichen.


Ebenso bietet Ostrom seinen Kund:innen die Möglichkeit des Smart EV Charging, um Elektrofahrzeuge intelligent zu laden. Durch die Integration von Smart Metern ermittelt Ostrom die günstigsten und umweltfreundlichsten Ladezeiten und plant den Ladevorgang automatisch zu den optimalen Zeiten. Dies ermöglicht es den Verbraucher:innen, von den niedrigsten Strompreisen zu profitieren und gleichzeitig ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.


Unterschiede

Tibber vs Ostrom: Smart Meter notwendig?

Ein großer Unterschied zwischen Tibber und Ostrom, liegt bei der Bedingung für den stündlich dynamischen Tarif. Für einen stündlichen Tarif muss man bei Ostrom ein Smart Meter besitzen, Tibber ist hier ein Schritt voraus und bietet mit dem Tibber Pulse eine Erweiterung an, womit auch digitale Zähler (nicht Smart Meter) für einen stündlichen Tarif genutzt werden können. Besitzt du noch keinen Smart Meter, willst dir keinen anschaffen, aber trotzdem den stündlich dynamischen Tarif nutzen, bleibt dir nur Tibber zur Auswahl.


Support: Eigene Erfahrung

Nach meiner eigenen Erfahrung mit Tibber gibt es Verbesserungsbedarf beim Support. Als ich zu Tibber gewechselt bin, gab es tatsächlich teilweise Wartezeiten bis zu einer Woche, was natürlich stark zu kritisieren war. Seitdem Tibber jedoch einen Bot integriert hat, der die Nachrichten in Kategorien sortiert, hat es sich deutlich gebessert. Sehr positiv überrascht war ich vom Ostrom Support (lies gerne meinen Erfahrungsbericht). Auf eine spezielle Frage zu konkreten Datem des Vertrages, erhielt ich innerhalb von 5 Minuten eine konkrete weiterhelfende Antwort. Auch hier hilft ein Bot mit, damit die Frage direkt bei der richtigen Person landet.


Kompatibilität: Beispiel Elektroauto

Ein weiterer Unterschied der mir direkt aufgefallen ist, ist die Kompatibilität mit smarten Geräten und in meinem Fall mit dem Elektroauto. Beide Unternehmen sind hier ingesamt sehr gut aufgestellt. Einziges Manko bei Tibber war, dass die zurzeit noch nicht mit Opel kooperieren und ich somit das Smart Charging nur eingeschränkt über die Wallbox nutzen konnte, aber mein Ladestand des Autos nicht direkt an die App übermittelt werden konnte. Bei Ostrom hingegen, die hierfür mit Enova zusammenarbeiten, ist dies möglich.


Fazit: Tibber oder Ostrom?

Sowohl Tibber als auch Ostrom bieten ihren Kund:innen innovative Ansätze, um Strom zu Einkaufspreisen anzubieten und den Verbraucher:innen eine granulare Kontrolle über ihren Energieverbrauch zu ermöglichen. Beide Unternehmen bieten stündliche, als auch monatlich dynamische Tarife an. Sollte ein stündlich dynamischer Tarif, aufgrund des Stromzählers nicht möglich sei, sollte man somit trotzdem den monatlich dynamischen Tarif ausprobieren, bei dem man für den monatlichen Durchschnittspreis abgerechnet wird. Ostrom punktet mit einem schnelleren Support und damit, dass auch Opel fürs Smart Charging unterstützt wird. Tibber hingegen bietet mit dem Pulse an den stündlichen Tarif zu nutzen, auch wenn man keinen Smart Meter benutzt.


Wichtig für eine Entscheidung ist wohl letztendlich genau die Frage, nämlich welchen Stromzähler genutzt wird, da man bei Tibber auch ohne Smart Meter den monatlich dynmaischen Tarif nutzen kann.


Beide Unternehmen tragen auf ihre Weise dazu bei, den Weg zu einer nachhaltigeren Energiezukunft zu ebnen und den Verbraucher:innen mehr Kontrolle über ihren Stromverbrauch zu geben. Fest steht auf jeden Fall, dass Ostrom eine würdige Tibber Alternative ist.


Starthilfe - wichtig ist, folgende Links zu nutzen, da der Code sonst evtl. nicht funktioniert


Weitere Infos:

Lies gerne sowohl meinen Erfahrungsbericht über Tibber als auch meine Erfahrungen die ich mit Ostrom mache oder meinen weiteren Vergleich mit Tibber Alternativen wie Rabot Charge u.w.



Commentaires


bottom of page